Die Heidelberger Sinfoniker

Die Heidelberger Sinfoniker debütierten am 1. Januar 1994 mit Beethovens „Neunter Sinfonie“. Sie sind eines der wenigen Sinfonieorchester in Deutschland, deren Besetzung ausschließlich aus freiberuflichen Musikern besteht. Tourneen durch zahlreiche Länder Europas und nach Südamerika begründeten ihren Ruf als eines der führenden „historisch“ orientierten Orchester der Gegenwart.

Ihre CD-Einspielungen werden von der internationalen Fachpresse gefeiert und immer wieder ausgezeichnet. So erhielt die Aufnahme von Beethovens Vierter und Sechster Sinfonie eine Nominierung für den „Cannes Classical Award 2003“, neben dem „Grammy“ die wichtigste Auszeichnung für klassische Musik.

Weltbekannte Solisten wie Fazil Say, Martin Stadtfeld, Haiou Zhang, Ragna Schirmer, Carolin Widmann, Wilhelm Bruns, Reinhold Friedrich, Rudolf Buchbinder, Nelson Freire, Bernd Glemser, Cyprien Katsaris und Thomas Zehetmair konzertieren regelmäßig mit den Heidelberger Sinfonikern.

Die Heidelberger Sinfoniker
Foto: Rosa Frank