Festliche Neujahrskonzerte "Amore"

01.01.2020
Wiesloch, Palatin

Altus: Franz Vitzthum

Moderation: Stefan Müller-Ruppert

Leitung: Ben Palmer

 

Mit Einladung zum Sekt in der Konzertpause

„Amore“ lautet das Motto der diesjährigen Festlichen Neujahrskonzerte der Heidelberger Sinfoniker, die am 1. Januar 2020 im Palatin Wiesloch und am 2. Januar 2020 im Rokokotheater Schwetzingen stattfinden werden.

Das Programm führt uns auf eine Reise durch 300 Jahre Musikgeschichte und durch unterschiedlichste Gefühle – vom innigem Renaissancelied allein mit Lautenbegleitung über die berühmtesten Mozartopern, die Eifersucht und Leidenschaft hinweg bis hin zu Gustav Mahlers Liebeserklärung an seine Alma – das Adagietto aus seiner 5. Symphonie, das durch den Film „Der Tod in Venedig“ zum Hit wurde. Solist ist Countertenor Franz Vitzthum, der in den letzten Jahren mit gefeierten Konzerten und Solo-CDs Publikum und Fachpresse gleichermaßen begeisterte. Die Leitung der Neujahrskonzerte übernimmt der Chefdirigent der Deutschen Philharmonie Merck, Ben Palmer; auch dieses Mal moderiert der Publikumsliebling Stefan Müller-Ruppert in seiner heiter-informativen Art die beiden Konzerte.

Programm:

W. A. Mozart: Ouvertüre zu Le nozze di Figaro

J. Dowland: Time stands still

G. Mahler: Adagietto aus der Symphonie Nr. 5

G. F. Händel: Heroes, when with glory burning aus Joshua

A. Hammerschmidt: Die Kunst des Küssens

J. Strauß (Sohn): Hochzeitsreigen op. 453

W. A. Mozart: Ouvertüre zu Così fan tutte

B. Galuppi: Kantate La Gelosia

P. Mascagni: Intermezzo zu Cavalleria Rusticana

G. F. Händel (1685-1760): Ombra mai fu aus Serse

J. Strauß (Sohn): Rosen aus dem Süden op. 388

Zu den Karten:

Zurück